Angelblog News

Fluorocarbon Vorfach für Barsche & Hechte

29 Jan, 2021

Welche Tragkraft empfiehlst du bei Schnüren wie Fluorcarbon oder Hardmono für das Barschangeln, wenn oft mit kleineren Hechten um die 50 cm zu rechnen ist?

FluorocarbonVorfach

 

Angeln Antwort – Fluorcarbon Vorfach

 

Ein hechtsicheres Hardmono- oder Fluorocarbon-Vorfach muss den scharfen Hechtzähnen trotzen. Deshalb spielt die Tragkraft da keine Rolle. Der Durchmesser ist entscheidend.

 

Unter 0,50mm würde ich nicht empfehlen. Prinzipiell stellt sich die Frage, ob Hardmono bzw. Fluorocarbon oder ein dünnes Stahlvorfach. Flexonit ist z.B. so flexibel, dass viele Köder besser daran spielen als am recht steifen Hardmono-Leader. Zum Gummifischangeln verwende ich z.B. am liebsten dünnes 7x7-Stahlgeflecht. Denn der Gufi arbeitet ja fast immer grundnah. Dort bietet das dünne Flexonit keinen großen Kontrast. Außerdem sind da unten auch immer wieder Krauthalme, so dass die Barsche garantiert nicht Reißaus vor deinem Köder nehmen, wenn da ein dünnes braunes 7x7-Fädchen vorgeschaltet ist.

 

Anders sieht’s beim Wobbeln mit Suspendern aus. Da nehme ich dann Hardmono bzw. Fluorocarbon, weil das Material leichter ist als Stahl und den Köder beim Spinnstop nicht nach unten zieht.

 

 

Dein Team vom Angelshop Stollenwerk

Filter